Druckqualitäten

Das 3D Drucken ermöglicht es Modelle in verschiedenen Druckqualitäten herzustellen. Die grössten Unterschiede bestehen in der Optik, der Belastbarkeit und vor aller Dingen in der Zeit und somit dem Preis.

Die gezeigten Bilder sind unbearbeitete Modelle direkt aus dem Drucker heraus um ein unverfälschtes Bild wiederzugeben!

Hier findest du alle Qualitäten die ich derzeit anbiete. Theoretisch gibt es auch noch gröbere und feinere, aber dort ist mir das Fehlerpotenzial zu hoch. Natürlich kann man mich trotzdem darauf ansprechen wenn man eine spezielle Qualität sucht!

0.4.jpg

Grobes Prototyping (Schichthöhe: 0.4mm)

 

Dies ist eine sehr grobe Qualität, die hauptsächlich verwendet wird wenn es absolut nicht auf die Optik ankommt.

Es geht im Gegensatz zu den anderen Qualitäten schnell zu drucken und ist dadurch billiger in der Herstellung.

Diese Qualität wird gerne für Tests genommen um grundsätzliche Eigenschaften und Geometrien eines Bauteils zu testen, bevor man dann in einer feineren Qualität druckt.

Selten wird sie auch direkt für fertige Modelle verwendet, da es nicht so schön aussieht und ab dieser Schichtdicke die mechanische Belastbarkeit etwas abnimmt.

0.3.jpg

Prototyping

(Schichthöhe: 0.3mm)

 

Dies ist eine grobe Qualität, die in der Regel für Prototypen, aber auch für fertige Bauteile verwendet wird.

Sie geht immer noch relativ schnell zu drucken, ist aber von der Optik und der Genauigkeit um einiges schöner und akkurater.

Diese Qualität eignet sich perfekt, wenn man etwas simples, funktionsfähiges braucht ohne sich gross um die Optik des Teils zu sorgen.

Genauso ist diese Qualität ein guter Kompromiss wenn es um grosse Teile geht, da dort gerne mal Druckzeiten von mehreren Tagen vorkommen können und man so viel sparen kann.

0.2.jpg

Standard Qualität 

(Schichthöhe: 0.2mm)

 

Dies ist die Standardqualität, die das Beste aus allen Qualitäten vereint.

Ab dieser Schichthöhe erzielt man sehr saubere Drucke, die auch feine Details sehr gut wiedergeben.

Dazu kommt, dass sich durch das saubere Verschmelzen der Schichten hier auch eine sehr gute Belastbarkeit ergibt.

Das selbe verhält sich mit der Druckzeit. Diese dauert etwas länger als die gröberen Qualitäten, aber ist um einiges kürzer als die feineren.

90% meiner Kunden erhalten diese Qualität und sind sehr zufrieden damit.

0.015.jpg

Feine Qualität

(Schichthöhe: 0.15mm)

 

Dies ist die perfekte Qualität für Skulpturen, Figuren oder andere künstlerische Modelle.

Diese Qualität kitzelt nochmal das Fünkchen mehr Detailgrad aus der Standardqualität heraus, was sie perfekt für feine Sachen wie Figuren oder ähnliche Modelle macht, wo die Optik zählt.

Die Schichten werden in dieser Qualität sehr sauber übereinander gelegt, was ihnen auch eine sehr gute Stabilität verleiht.

Natürlich dauert dieser Druck etwas länger, was ihn auch etwas teurer macht.

0.1.jpg

Extrafeine Qualität

(Schichthöhe: 0.1mm)

 

Diese Qualitätsstufe ist noch etwas exakter und feiner.

Ab diesem Punkt gehen wir in Qualitäten, die so fein sind, dass man je nach Farbe die verwendet wird genau hinschauen muss um die Schichten zu finden.

Sie ist für die Personen geeignet, die den extra Funken Qualität aus ihrem Modell rausholen möchten.

Hier erhöht sich die Druckzeit aber auch stark, was sich natürlich strak auf den Preis auswirkt.

0.07.jpg

Ultrafeine Qualität

(Schichthöhe: 0.07mm)

 

Diese Qualität ist extrem fein und schon fast schon überflüssig.

Wie bei allen Dingen verhält es sich in diesem Hochpreissegment auch bei den Qualitäten.

Dies ist nochmal eine Stufe feiner, doch der Sprung der merklich besseren Qualität wird immer kleiner und unscheinbarer.

Diese Qualität ist für Leute geeignet, bei denen das Geld keine Rolle spielt und die einfach nur das Beste aus ihrem Modell heraus holen wollen.

0.05.jpg

Experimentelle Qualität 

(Schichthöhe: 0.05mm)

 

Diese Qualität ist das feinste was man aus einem FDM Drucker herausholen kann.

Doch da liegen auch die Probleme. Wenn alles gut läuft erhält man ein perfektes glattes Modell wo man die Schichten mit der Lupe suchen muss, ABER wir sind in so einem feinen Bereich, dass es auch schnell mal zu Fehlern kommen kann. (Wie im Bild zu sehen)

In der Regel braucht es ein paar Versuche und das perfekte Ergebnis hinzubekommen. Diese Drucke sind kostspielig und der Kunde muss jeden Druck bezahlen egal wie er rauskommt, da ich für eine konstante Qualität einfach keine Garantie übernehmen kann.

0.03.jpg

Resin Hochdetaildruck (Schichthöhe: 0.03mm)

 

Wenn es um extrem kleine und doch hoch detaillierte Modelle geht kommt man um den 3D Druck mit Resin kaum herum.

Hier wird flüssiges Resin ausgehärtet was zu extrem feinen Schichthöhen und Details führt. Anzumerken ist, dass einige Figuren durch Stützen oder schlechten Auflageflächen leicht splittern können, da das ausgehärtete Resin eher spröde ist.

Somit ist damit zu rechnen, dass das Modell grundsätzlich sehr gut aussieht, aber an kleinen Stellen leichte Macken haben könnte.

Dieses Druckverfahren wird gerne für kleine Figuren verwendet, ist aber auch durch die Kosten des Resins und dem hohen Aufwand für die Nachbearbeitung (Reinigen, Waschen, Aushärten) das teuerste.