Wie läuft eine Bestellung bei Preischl3D ab?

Damit du weist was dich erwartet, gibt es hier eine Auflistung wie eine Bestellung bzw. ein Auftrag bei uns abläuft:

1.

Du hast schon ein 3D Modell was du gedruckt haben möchtest? Dann sende es mit zu und gebe doch gerne an wie gross es sein soll oder ob es die Originalgrösse der Datei haben soll. E-Mail: preischl@outlook.com

 

1.5

Du hast noch kein 3D Modell aber eine Idee im Kopf? Dann melde dich einfach bei mir und ich schaue wie wir deine Idee am besten umsetzen können. Was dir auch helfen kann ist meine Seite: 3D Designs

2.

Ich schaue mir deine Anfrage an und überlege mir, wie man das Modell am besten Drucken kann und was es für Risiken gibt, danach erhältst du ein unverbindliches Angebot von mir wo ich dir erkläre was für Qualitäten möglich/nötig wären und was es für Risiken gibt (unschöne Flächen, nicht druckbare Teile,...), ausserdem erhältst du dazu den Preis (Infos zu der Preisberechnung: Die Preise) des Modells und die Zeit die wir benötigen. Bis hierhin ist alles gratis für dich! (auch wenn ich schon einen Prototyp oder ähnliches gefertigt habe)

3. 

Solltest du mit dem Angebot zufrieden sein und keine Einwände mehr haben und ich somit eine definitive Zusage von dir habe, lege ich zeitnah mit der Herstellung der Modelle los. Ab diesem Punkt ist der Auftrag bindend und man kann nicht mehr davon zurück treten (bzw. muss die vollen Kosten tragen)

4.

Sobald die Herstellung der Modelle abgeschlossen ist versende ich sie mit der Post. Parallel dazu erhältst du eine Rechnung per Mail die du innerhalb von 14 Tagen begleichen solltest. Andere Zahlungsmöglichkeiten stehen auf Anfrage zur Verfügung. Bei Abholung kann Bar oder mit Karte bezahlt werden (ausser Postkarte)

Was passiert mit vertaulichen Daten?

Du hast vertrauliche Daten und möchtest auch, dass sie vertraulich bleiben? So gehen wir damit um:

1.

Wie die Daten zu uns kommen ist in der Verantwortung des Auftraggebers!

2.

Die Daten werden nur auf unseren Computern gespeichert und bearbeitet (keine Cloud oder ähnliches).

3. 

Es werden keine Bilder der Objekte gemacht und die Herstellung erfolgt diskret hinter verschlossenen Türen.

4.

Nach Abschluss des Auftrags werden, solange nichts Anderes abgemacht wurde, alle Daten gelöscht. Somit müssen die Daten bei Folgeaufträgen vom Auftraggeber erneut übermittelt werden.